Dienstag, 15. April 2008

Außergewöhnlich: Väterglück

Es ist soweit - Connys neues Buch: Außergewöhnlich: Väterglück ist in den Druck gegangen. Wir freuen uns riesig! Peter ist einer der stolzen Väter und wurde mit Eddy zusammen für das Buch fotografiert.

Kennengelernt haben wir Conny während der Schwangerschaft mit Eddy. Ihr erstes Buch: Außergewöhnlich war mit Abstand das Beste, was mir an Fotos und Literatur zum Thema in die Hände gekommen ist. In der Schwangerschaft habe ich es immer wieder gelesen und mir die Bilder angeschaut. Es hat so ungemein geholfen mit der Diagnose positiv umzugehen! Das Buch sollte in jeder Frauenarztpraxis verfügbar sein, denn die Entscheidung für oder gegen das Kind (wenn man die Diagnose in der Schwangerschaft bekommt) trifft man zwangsläufig sehr schnell. Ganz einfach deshalb, weil man den Zustand eine so schwerwiegende Entscheidung zu fällen nur wenige Tage aushält. Jeder, der in einer ähnlichen Situation war/ist, weiß wovon ich spreche.. In wenigen Worten zu beschreiben, wie man sich in so einer Situation fühlt, ist extrem schwer. Ich wusste zuvor nicht was ein Schock ist, dann wusste ich es.. Zum damaligen Zeitpunkt hätte ich nie geglaubt, dass ich mich in relativ kurzer Zeit wieder richtig gut fühlen könnte. (In diesem Zustand erschien auf einmal alles sinnlos..) Und doch war es so! Vielleicht braucht man manchmal solch eine "Erschütterung" um die Dinge neu zu sehen oder überhaupt erstmals zu erkennen! Deshalb bin ich Conny wirklich dankbar! Außergewöhnlich endet mit den Worten : "So, nun aber genug gezeigt und geschrieben über die Mütter - das nächste Mal sind die Väter dran!" Conny hat schon lange daran gearbeitet ihr Versprechen in die Tat umzusetzen. Jetzt ist es endlich soweit. Ich kann mir vorstellen, dass dieses Buch dem Thema noch mal eine ganz andere Komponente abgewinnt. Das wäre uns allen zu wünschen! Für oder gegen einen Schwangerschaftsabbruch entscheidet am Ende die Mutter. Aber den Entscheidungsprozess begleiten oft auch die Väter mit. Ich glaube, das Buch kann helfen, dass sich mehr Familien für ein Kind mit Down Syndrom entscheiden werden bzw. überhaupt erkennen, dass kein Kind "perfekt" sein bzw. gemacht werden kann. Jedes Kind ist perfekt, so wie es ist. Wir sind immernoch Menschen und keine Maschinen. Was für ein Glück! Nachdem Conny von uns allen Fotos gemacht hat, haben wir uns auf einmal erstmals richtig gut gefühlt. Von diesem Zeitpunkt an, konnten wir uns auf die Geburt von Eddy nur noch freuen. Natürlich, war und ist nicht immer alles leicht. Aber Eddy ist unser Kind. Wir lieben ihn so wie er ist. Genauso wie wir Bruno, unser erstes Kind, so lieben wir er ist. Und mehr gibt´s dazu eigentlich nicht zu sagen!!!

Einen schönen Tag euch allen!

Julia & Jungs

Kommentare:

cabronsito hat gesagt…

Prima Artikel, Julia!!!
Ist das alles nicht maechtig aufregend?
;-)

Julia hat gesagt…

Danke Cabronsito! Bin schon ziemlich gespannt auf all die anderen Väter und ihre Geschichten und Bilder!

LG, Julia

Anonym hat gesagt…

Guten Abend Julia,
wir sind stolz auf Euch!
Mutti und Vati -
wir haben das Buch gleich bestellt! - Ich freue mich auf den Wochenendbesuch!

Julia hat gesagt…

Danke ihr Lieben, wir freuen uns auch!

LG, Peter, Julia & Jungs

Conny hat gesagt…

Julia - Ihr müsst unbediiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiingt kommen!!!!! :-) Am Freitag feiern wir dann Dennis' Geburtstag. Dennis und Eddy einmal zusammen - das muss sein!!!! :-)
Und auf Cabronsitos Geschichte kannst Du schon mal mächtig gespannt sein - ich habe Tränen gelacht ;-)

amelie hat gesagt…

Total schön, was du geschrieben hast, Julia.

Ich guck nun schon seit zwei Wochen regelmässig auf deinen Blog und lese und schau mir immer total gerne an, was ihr gerade so treibt. Und weiss jetzt auch, warum du mir so bekannt vorkamst, na klar, von den Fotos auf Conny Wenk's Homepage, die ich mir alle immer und immer wieder angeschaut habe. Genauso wie das Buch, 'Aussergewöhnlich', das das erste und lange auch das einzige war, was ich gelesen habe. Naja, nur Ricardo, Lola's Papa, hat sich damals beschwert, warum es so was nur für die Mütter gibt (für ihn war's am Anfang viel schwerer, vielleicht gerade weil er nicht so ein wundervolles Buch hatte). Na, der wird sich freuen...

Ganz liebe Grüsse von Amelie

PS: Hab mich übrigens inspirieren lassen und auch für Lola einen Blog gebastelt

Julia hat gesagt…

Hallo liebe Amelie, freuen uns sehr euch hier begrüßen zu dürfen. Wir schauen jetzt sicher auch öfter bei euch vorbei, so wird die Zeit bis zu den Treffen nicht so lang!

LG an dich und deine Lieben,

Julia & Jungs